BPH-Position zum Holzbau

Der Holzbau spielt eine entscheidende Rolle im Kampf gegen den Klimawandel. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, der bei der Herstellung und Verarbeitung vergleichsweise wenig Energie verbraucht und kaum CO2-Emissionen verursacht. Darüber hinaus kann Holz als Baustoff langfristig Kohlenstoff speichern, da es in den Gebäuden jahrzehntelang eingebaut bleibt.

Der Bundesverband ProHolzfenster (BPH) begrüßt das steigende Bewusstsein für die vielen Potentiale der Holzbauweise in Politik und Gesellschaft. In einem aktuellen Positionspapier macht der BPH auf die Rolle von Holz- und Holz-Aluminium-Fenstern im Holzbau aufmerksam.

Die praktischen und ökologischen Vorteile des Holzbaus gelten auch für die Herstellung und Anwendung von Holz- und Holz-Aluminium-Fenstern. Stand heute verhindern jedoch förderpolitische Lücken und regulatorische Hemmnisse den Einsatz von nicht tragenden Holzbauelementen in der Holzbauweise. Diese gilt es anzugehen, um die maximal mögliche Klimaschutzleistung des Holzbaus – mitsamt Holzfenstern und -türen – auszuschöpfen.

Hier geht’s zum Positionspapier Holzbau.

News
Fensterfachtagung NRW 2024
Der Bundesverband ProHolzfenster stellt auf der Fensterfachtagung NRW 2024 aus. Die diesjährige Ausgabe des jährlichen Kongresses des Fachverband Tischler NRW fand...
MdB Gesenhues zu Besuch bei Sorpetaler Fensterbau
Am 07.12.2023 war MdB Dr. Jan-Niclas Gesenhues (Bündnis 90/Die Grünen) zu Besuch bei Sorpetaler Fensterbau GmbH. Gemeinsam mit einer Delegation...
Holz rettet Klima Pless mit DHWR
Am 22. November war der Bundesverband ProHolzfenster als Mitglied des Deutschen Holzwirtschaftsrats (DHWR) in Berlin beim Start einer Initiative dabei:...

Bleibe auf dem Laufenden

Cookie Consent mit Real Cookie Banner