MdB Taher Saleh zu Besuch bei Röwert Fenster und Tür GmbH

Am 27. März 2024 besuchte MdB Kassem Taher Saleh (Bündnis 90/Die Grünen) Röwert Fenster und Tür GmbH in Dresden. Im Gespräch des Bundestagsabgeordneten mit der Geschäftsführung des Holzfensterbaubetriebs aus dem Wahlkreis ging es um die Chancen Herausforderungen des klimafreundlichen Bauens im gegenwärtigen Marktumfeld.

Am 27. März 2024 erhielt der Röwert Fenster und Tür GmbH in Dresden Besuch vom Bundestagsabgeordneten Kassem Taher Saleh von Bündnis 90/Die Grünen. Im Gespräch mit Nicole Pethö und Dirk Röwert aus der Geschäftsführung des Fensterbaubetriebs und Kai Pless vom Bundesverband ProHolzfenster ging es um die aktuelle Lage in der Bauwirtschaft und den Beitrag des Holzfensterbaus für ein klimafreundliches Bauen.

Im Gespräch wurde betont, dass die Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Bauprodukts entscheidend ist, um Treibhausgasemissionen zu senken und Umweltfolgekosten angemessen zu internalisieren. Dabei wurde hervorgehoben, dass Qualität und Nachhaltigkeit bei Vergabeverfahren eine noch zentralere Rolle spielen müssen. Nur durch die Berücksichtigung dieser Faktoren können langfristig ökologische und ökonomische Vorteile realisiert werden.

Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der Einführung neuer Bilanzierungsmethoden und Zertifizierungssysteme, die klimafreundliches und kreislaufgerechtes Bauen gezielt fördern sollen. Dabei muss besonders darauf geachtet werden, dass diese Maßnahmen effektiv und leicht umsetzbar sind, ohne Handwerksbetriebe und kleine und mittlere Unternehmen (KMU) administrativ zu überlasten. Denn eine solche Mehrbelastung würde einem Wettbewerbsnachteil gleichkommen und Verbreitung nachhaltiger Produkte paradoxerweise behindern.

Der gemeinsame Rundgang durch die Produktionshalle des Dresdner Betriebs verdeutlichte, wie ein moderner Maschinenpark mit qualifizierter Handarbeit in der Herstellung hochwertiger und nachhaltiger Holzfenster einher geht. Dabei wurde das Potential des nachwachsenden Rohstoffs Holz und insbesondere des Holzfensters als Produkt für klimafreundliches Bauen hervorgehoben. Holzfenster binden Kohlenstoff über viele Jahrzehnte, sind reparier- und rückbaubar und bieten eine ausgezeichnete Wärmedämmung. Somit tragen sie zur Energieeffizienz von Gebäuden bei, was im Einklang mit den Zielen für eine nachhaltige Bauwirtschaft steht.

Der Besuch von Bundestagsabgeordneten Kassem Taher Saleh unterstreicht die Dringlichkeit und Notwendigkeit, Nachhaltigkeit und Effizienz im Bauwesen zu stärken. Durch die Verankerung der Lebenszyklusbetrachtung und die gezielte Einführung neuer Bilanzierungsmethoden können wir einen bedeutenden Schritt in Richtung einer klimafreundlichen Zukunft im Baugewerbe machen.

Kassem Taher Saleh ist Obmann und ordentliches Mitglied im Ausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen, sowie stellvertretendes Mitglied in den Ausschüssen für Klimaschutz und Energie und Menschenrechte und humanitäre Hilfe.

Röwert Fenster & Tür GmbH wurde 1990 in Dresden gegründet und produziert mit seinen knapp 50 Beschäftigten Holzfenster vor allem für den Objektbereich in den neuen Bundesländern.

Bild: Röwert Fenster & Tür GmbH

News
Fensterbau Frontale Beelitz Appelhans Pless
Über zahlreiche Besucher konnte sich die Fensterbau Frontale 2024 freuen – diesmal wieder zum gewohnten Frühjahrstermin. Auch der Bundesverband ProHolzfenster...
Fensterfachtagung NRW 2024
Der Bundesverband ProHolzfenster stellt auf der Fensterfachtagung NRW 2024 aus. Die diesjährige Ausgabe des jährlichen Kongresses des Fachverband Tischler NRW fand...
MdB Gesenhues zu Besuch bei Sorpetaler Fensterbau
Am 07.12.2023 war MdB Dr. Jan-Niclas Gesenhues (Bündnis 90/Die Grünen) zu Besuch bei Sorpetaler Fensterbau GmbH. Gemeinsam mit einer Delegation...

Bleibe auf dem Laufenden

Cookie Consent mit Real Cookie Banner