Neue Adresse in Berlin – BPH jetzt klimaneutral

Liebe Mitglieder,
liebe Freundinnen und Freunde des Holz-/HolzAlu-Fensters,

im Zuge der Neustrukturierung unseres Verbands wird der BPH ab 1. November unter neuer Adresse firmieren. Wir bleiben in Berlin und haben künftig eine neue Geschäftsstelle im Haus des Holzes mitten im Regierungsviertel – mit mobilem Arbeitsplatz und repräsentativen Räumlichkeiten. Das gibt uns die Möglichkeit, uns künftig noch enger mit anderen Verbänden und Unternehmen aus der Holzwirtschaft zu vernetzen.

Auch sonst hat sich in den letzten Wochen viel getan beim BPH. Wir haben uns als klimaneutralen Verband zertifizieren lassen und sind dazu eine interessante Kooperation eingegangen; wir hatten ein Beiratstreffen in Schopfloch und waren bei zahlreichen Veranstaltungen unterwegs. Nächste Planungen: Im Dezember laden wir gemeinsam mit dem Zentrum HOLZ zu einem Hybrid-Seminar nach Olsberg ein.

Herzliche Grüße
Ihr

Eduard Appelhans

Stärkung unserer Präsenz in Berlin

Ab dem 1. November bezieht der Bundesverband ProHolzfenster e.V. seine neue Geschäftsstelle im Haus des Holzes in Berlin und stärkt damit seine Präsenz in der Hauptstadt. Die künftige Adresse ist die Chausseestraße 99 im Regierungsviertel, gleich in der Nähe des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.

Wissen bündeln – Synergien finden – Kooperationen fördern: Mit diesen Zielen wurde das Haus des Holzes von Verbänden der Holzwirtschaft gegründet. Das entspricht auch unseren Grundsätzen, und wir freuen uns darauf, jetzt noch mehr Gelegenheit zur Vernetzung und gemeinsamen Interessensvertretung zu haben.

Kontakte zu politischen Vertretern gab es im Oktober ebenfalls. Der BPH-Vorstand traf sich mit den Bundestagsabgeordneten Carl-Julius Cronenberg (FDP) und Dirk Wiese (SPD), um auf die aktuellen Entwicklungen in unserer Branche aufmerksam zu machen.

Kooperation mit Initiative Klimaschutz Holzindustrie

Der BPH kooperiert nun mit der Initiative Klimaschutz Holzindustrie (IKH). Wir wollen damit bei den Herstellern und Lieferanten in der Branche Aufmerksamkeit für das Thema CO2-Bilanzierung schaffen und die Vorteile des Rahmenmaterials Holz im Fensterbau besser sichtbar machen.

Es ist ein Thema, das für die Betriebe von zunehmender Relevanz ist: Deutschland soll bis 2045 klimaneutral werden. Die Reduktion der CO2-Emissionen ist der zentrale Hebel für den Klimaschutz und findet folglich Berücksichtigung in einer steigenden Zahl von Gesetzesinitiativen auf nationaler und europäischer Ebene.

Die Leistung der Initiative Klimaschutz Holzindustrie besteht in der Bilanzierung und Kompensation von CO2-Emissionen für den Betrieb sowie für Produkte nach internationalen Standards. Sie entwickelt Nachhaltigkeitsstrategien zur Emissionsreduktion, erstellt Nachhaltigkeitsberichte und führt Workshops mit Mitarbeitenden und Führungskräften durch.

Der BPH unterstützt seine Mitglieder dabei, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Wir bieten dazu am Montag, den 14. November von 14:00 bis 15:00 Uhrein Online-Informationsgespräch an. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, registrieren Sie sich bitte unter folgendem Zoom-Link.

Die Initiative Klimaschutz Holzindustrie wurde vor etwa zwei Jahren unter Schirmherrschaft des Hauptverbands der Deutschen Holzindustrie gegründet, heute nehmen bereits über 60 Unternehmen aus der Holz- und Möbelindustrie daran teil. Im Zuge der künftigen Kooperation hat sich der BPH von der IKH ebenfalls als „klimaneutraler Verband“ zertifizieren lassen.

Beiratssitzung bei HOMAG

Am 20. Oktober traf sich der BPH-Beirat bei HOMAG in Schopfloch. Bevor es an die allgemeine Tagesordnung ging, führte Michael Mosner in einer Unternehmenspräsentation durch die Geschichte des Unternehmens, das schon seit 1998 auf die Bearbeitung von Fenstern auf CNC-Maschinen setzt. Welche Möglichkeiten sich heute bieten, zeigte die Live-Demonstration eines modernen CNC-Bearbeitungszentrums für die vollautomatische Stabbearbeitung.

Bei der anschließenden Sitzung wurde Josef Rauh – Inhaber der Rauh SR Fensterbau GmbH in Zapfendorf, Bayern, und langjähriges Verbandsmitglied – einstimmig in den BPH-Beirat kooptiert.

Hybrid-Seminar „Holzfenster“ in Olsberg

Save the date: Am Donnerstag, den 1. Dezember findet in Olsberg im Sauerland ein Hybrid-Seminar des Bundesverband ProHolzfenster und Zentrum HOLZ statt. Dort informieren Expertinnen und Experten u.a. über die folgenden Themen mit hohem Praxisbezug: Aufbau und Konstruktion von Holz- und Holz-Alu-Fenstern, Sanierung von Altfenstern in Bestandsgebäuden, fachgerechter Einsatz von Montagezargen, „Einfach Bauen“ mit Holzfenstern.  

Die Teilnahme ist sowohl in Präsenz wie auch online möglich. Über das detaillierte Programm und Anmeldeformalitäten informieren wir Sie in Kürze auf www.proholzfenster.de und www.zentrum-holz.de!

Besuchte Veranstaltungen

Beim 13. Fenster- und Türenkolloquium des IHD Dresden am 6. Oktober ging es u.a. um die Restaurierung und Funktionswertverbesserung von historischen Fenstern. Beim Parlamentarischen Abend der Repräsentanz Transparente Gebäudehülle am 18. Oktober in Berlin standen der Fachkräftebedarf und notwendige politische Maßnahmen für die Sanierungswelle im Mittelpunkt. Und selbstverständlich ging der BPH auch bei den Rosenheimer Fenstertagen in den Austausch mit Partnern und Verbänden: Am 12./13. Oktober waren Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft die vorherrschenden Themen.

Neue Mitglieder stellen sich vor

Ein herzliches Willkommen unseren Neumitgliedern Alumar und Isostaby!

► Alumar e.K.

Alumar ist der Hersteller im Bereich Insekten- und Sonnenschutz mit dem vollumfänglichsten Sortiment – vom Spannrahmen für Fenster, Dreh- und Pendeltüren für Balkon- oder Terrassentüren über Lichtschachtabdeckungen bis hin zum Insektenschutzplissee für Türen oder im Sonnenschutzbereich ein Sonnenschutzplissee, Flächenvorhang oder Sonnenschutzrollo.

Wir sind Mitglied im Bundesverband ProHolzfenster e.V. geworden, weil wir das Holz-/Holz-Alufenster beeindruckend finden und merken, dass die Nachfrage danach stark wächst. Ebenso geht es uns um den Austausch mit anderen Unternehmern der Branche.

https://alumar.de/insektenschutz/

Gerd Thien jr. und Rolf Thien e.K.

ISOSTABY® Bodeneinstandsprofile sorgen für Energieeinsparung und Stabilität im Bodenbereich. Unser holzverarbeitender Betrieb besteht seit 1876. Seit 2017 werden unsere selbstentwickelten und komplett wasserfesten ISOSTABY®-Bodeneinstandsprofile für bodentiefe Fenster und Türen erfolgreich in der Fenster- und Türenproduktion eingesetzt. ISOSTABY® besteht aus wasserfestem Phenolharz-Sperrholz, XPS-Hartschaum und ist außen mit einer glatten Melamin-Oberfläche ausgestattet. Die Profilierung kann individuell an jedes Fenster- und Türenprofil angepasst werden.

Wir freuen uns auf den aktiven Austausch im Bundesverband ProHolzfenster e.V., um gemeinsam die Vorteile des Holz-/Holz-Alufensters weiter hervorzuheben. In Verbindung mit unseren ISOSTABY®-Bodeneinstandsprofilen (U-Wert: 0,72 W/m²K) ist eine Energieeinsparung im Bodenbereich möglich.

https://www.isostaby.de

Termine

04./05. November, Bad Wildunger Fenstertage

1. Dezember, Hybrid-Seminar „Holzfenster“ in Olsberg

Besuchen Sie uns auch auf Social Media und teilen Sie unsere Inhalte:

Facebook: Bundesverband ProHolzfenster-Informationsplattform

Twitter: Bundesverband ProHolzfenster

__________________________________________________________________

Ihr Ansprechpartner:

Eduard Appelhans, geschäftsführender Vorstand
E-Mail: info(at)proholzfenster.de

Impressum:
Herausgeber: Bundesverband ProHolzfenster e.V., c/o Haus des Holzes, Chausseestr. 99, 10115 Berlin
Redaktion: Eduard Appelhans (V.i.S.d.P.), Ingrid Erne, Kai Pless

___________________________________________________________________

Wenn Sie keinen Newsletter mehr von uns erhalten möchten, können Sie sich HIER abmelden.