BPH » Presse » Themendienst Bauen & Wohnen » Juli 2013: Richtig lüften ohne Stress » 

Richtig lüften ohne Stress

Spezielle Fensterlüftungsbeschläge sorgen für gesundes Raumklima

Mit dem Einbau moderner Holzfenster können Bauherren und Sanierer viel Energie und Kosten einsparen: Die heutigen High-Tech-Bauteile schließen nahezu luftdicht ab und lassen die wertvolle Wärme nicht verlorengehen. Umso wichtiger ist es, für eine ausreichende Wohnraumlüftung zu sorgen, damit es nicht zu Feuchteschäden und Schimmelbildung kommt. Stoßlüftung mehrmals täglich ist gut, aber wer ist schon den ganzen Tag zuhause? Und bei der herkömmlichen Kipplüftung kühlen die Räume in der kalten Jahreszeit zu sehr aus, zudem birgt sie ein erhöhtes Einbruchsrisiko.

Um dennoch für den nötigen Luftaustausch und damit ein gesundes Wohnraumklima zu sorgen, muss man nicht gleich eine Lüftungsanlage installieren. „Die Holzfensterhersteller bieten Fenster mit speziellen Lüftungsbeschlägen und intelligenter Technik an, die eine Frischluftzufuhr ohne großen Wärmeverlust gewährleisten – auch dann, wenn die Bewohner länger abwesend sind“, weiß Heinz Blumenstein, Geschäftsführer beim Bundesverband ProHolzfenster.

Spaltlüfter: Der Spaltlüfter ist ein Rahmenbauteil für Drehkippfenster, das auch nachträglich ohne großen Aufwand eingebaut werden kann. Eine kleine Lüftungsöffnung in der Kippstellung bringt regelmäßigen Luftaustausch bei deutlich weniger Energieverlust. Auch mehrstufige sowie stufenlos einstellbare Varianten werden angeboten. Das ist eine ideale Lösung gerade auch für Räume wie Vorratskammern oder Waschküchen, in denen Dauerlüftung angebracht ist.

Parallelabstellfenster: Bei diesem Fenstertyp ist das Öffnen nicht nur durch Drehen oder Kippen möglich. Zusätzlich kann der Flügel parallel zum Rahmen nach außen „abgestellt“ werden. Der rundum entstehende Lüftungsspalt von zirka 6 Millimetern ist kaum sichtbar und erlaubt eine wirkungsvolle Dauerlüftung, ohne dass Zugluft entsteht oder der Raum zu sehr auskühlt. Dieser Lüftungsmodus bietet Schutz vor Regen, Lärm und Einbrechern. Auch größere Fenstertüren und selbst Sonderformen wie Rundbogen- oder Spitzfenster sind inzwischen mit Parallelabstellfunktion möglich.


Intelligente Fenster wissen selbst, wann Zeit zum Lüften ist
Noch komfortabler wird es, wenn man die Lüftungsvorrichtungen mit Elektronik kombiniert. Sensoren überprüfen dann die Luftqualität und bewirken, dass sich die Fenster bei Regen oder bei bestimmten Temperaturen automatisch schließen und wieder öffnen. Auch über eine Zeitschaltuhr oder BUS-Systeme kann der Schließ- und Öffnungsvorgang programmiert werden. Mit speziellen Steuerungen, die mittels Magnetkontakt und Thermostatfühler funktionieren, lassen sich Wärmeverluste in der Heizperiode weiter minimieren: Beim Öffnen des Fensters wird die Heizung automatisch heruntergeregelt oder die Klimaanlage ausgeschaltet, beim Fensterschließen schaltet die Heizung wieder hoch. Und wer jederzeit die Kontrolle haben möchte: Apps ermöglichen die Zustandsüberwachung der Fenster per Smartphone oder Tablet-PC von überall aus.

Stressfreies und wirtschaftliches Lüften ist mit diesen Fensterlösungen für jeden möglich. Bei immer besser gedämmten Gebäudehüllen nehmen sie den Bewohnern die Sorge um ein bekömmliches Wohnraumklima zuverlässig ab. Gut fürs Klima sind übrigens auch natürliche Materialien: Möbel, Fußböden, Decken und Fensterrahmen aus Holz nehmen Feuchtigkeit aus der Umgebung auf und geben sie bei Trockenheit wieder ab. Beim Thema Fensterlüftung sind Holzfensterhersteller kompetente Ansprechpartner. Weitere Informationen und ein Fachbetriebsverzeichnis gibt es unter www.proholzfenster.de.

Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) gründete sich 1994 (damals  unter der Bezeichnung Initiative ProHolzfenster e.V.). Mitglieder sind derzeit rund 350 Fensterhersteller, Zulieferfirmen und Architekten, die vom hochwertigen Produkt Holzfenster und Holz-Alu-Fenster überzeugt sind. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, über die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs Holz im Fenster- und Türenbau zu informieren.

Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Zimmerstraße 79-80, 10117 Berlin
Zentrale Rufnummer 0700 / 47438835,
E-Mail info@proholzfenster.de, www.proholzfenster.de

Pressekontakt:
Friends PR, Ingrid Erne
Zeuggasse 7, 86150 Augsburg
Telefon 0821 / 420 99-95
ingrid.erne@friends-media-group.de

Logo
Schweikart / ProHolzfenster
Winkhaus / ProHolzfenster
Siegenia-Aubi / ProHolzfenster

Abdruck bei Nennen der Bildquelle honorarfrei. Wir bitten um ein Belegexemplar an unsere Presseagentur.