BPH » Presse » Themendienst Bauen & Wohnen » Juli 2012:Holzfenster wirken! » 

"Holzfenster wirken!"

Pflegeleichter Luxus, schonend für den Geldbeutel

Architekten und qualitätsbewusste Bauherren entdecken seit geraumer Zeit den Werkstoff Holz für sich wieder. Kein Wunder, besitzt doch das natürliche, nachwachsende Material viele gute Eigenschaften: angefangen von der guten Wärmedämmung über extreme Umweltfreundlichkeit bis hin zur wohltuenden Ausstrahlung. Wer beim Innenausbau auf natürliche Materialien setzt, der will auch bei einem so präsenten Bauteil und „Möbelstück“ wie dem Fenster nicht darauf verzichten. Moderne, gut gearbeitete Holzfenster wirken hochwertig und luxuriös. Sie machen aus der Immobilie eine wertbeständige Investition. Und weil bei guten Holzfenstern mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von 60 Jahren gerechnet werden kann, macht sich die Investition langfristig gesehen mehr als bezahlt.

Zehn Jahre und länger ohne Nachstreichen    
Was Haltbarkeit und Pflege angeht, so kann man hartnäckige Vorurteile getrost vergessen. Denn in Sachen Oberflächenbeschichtung hat sich beim Holzfenster in den letzten Jahren viel getan. Moderne Holzfenster müssen als werthaltige, pflegeleichte High-Tech-Produkte gesehen werden. Eine neue Generation von Anstrichen bringt eine enorm verbesserte Wetterbeständigkeit, und im Vergleich zu anderen Baustoffen ziehen Holzfenster den Dreck nicht elektrostatisch an. Im Verbund mit hochwertigen Hölzern und einer Produktion auf hohem Niveau geben manche Lackhersteller sogar eine zehnjährige Garantie aufs Fenster. Und sie versprechen, wenn einige wenige Basisbedingungen erfüllt sind: „Zehn Jahre und mehr kein Nachstreichen!“ Eine regelmäßige Überprüfung je nach Bewitterung sollte der Bauherr durchführen und den Fenstern eine gewisse Pflege zukommen lassen, die jedoch keinen großen Aufwand erfordert. Die Behandlung mit Pflegemilch, einfach nach dem Säubern aufgetragen, genügt. Sie schützt das wertvolle Holz, macht es geschmeidig und wetterunempfindlich. Diese regelmäßige Pflege kann je nach Wetterbeanspruchung und baulichem Wetterschutz, zum Beispiel einem größeren Dachüberstand, das Nachstreichen um viele Jahre verlängern.  Selbstverständlich empfiehlt sich dabei auch eine regelmäßige Kontrolle und Wartung der Beschläge.

Flexibel wie ein Chamäleon
Bei der farblichen Gestaltung ist der Bauherr vollkommen frei. Erlaubt ist, was gefällt: UV-resistente Lasuren bieten einige Hersteller sogar in schönen Pastelltönen an. Und wenn sich der Geschmack ändert, ist auch das kein Problem: Holzfenster erhalten durch einen anderen Farbanstrich schnell ein völlig neues Gesicht und passen sich dem Interieur wie ein Chamäleon an. Verschönerungs- und Reparaturarbeiten sind beim Holz vergleichsweise einfach durchzuführen. Außerdem gilt: Lacke und Lasuren für Fenster sind heute selbstverständlich umweltfreundlich. Das heißt, die Fenster können am Ende eines langen Fensterlebens problemlos recycelt werden.

Logo

Downloads

PDF zum Download

Innen wie außen ein Gewinn: Hochwertige Holzfenster sind einfach zu pflegen und machen sich bezahlt.

Foto: ProHolzfenster/Sorpetaler
Foto: ProHolzfenster/Odorizzi