BPH » Argumente » Wohngesundheit/ Wohlfühlen » Luftfeuchtigkeit » 

Luftfeuchtigkeit

Das richtige Maß

Holz reguliert die Luftfeuchtigkeit, indem es in der Lage ist, Feuchtigkeit aufzunehmen und bei zu trockener Luft diese wieder abzugeben. Das ist angenehm für die Atemwege und senkt die Gefahr von Schleimhautreizungen.
Ansteckende Krankheiten verbreiten sich vor allem in geschlossenen Räumen.

Erreger und Keime vermehren sich bei hoher Luftfeuchtigkeit besser.
Produkte aus Holz regulieren nicht nur die Luftfeuchtigkeit.
Holzrahmen haben eine deutlich niedrigere Wärmeleitfähigkeit als Rahmen anderer Materialien. Sie begegnen dadurch effektiv der Gefahr von Wärmebrücken und damit verbundener Kondenswasserbildung.
Neben diesem greifbaren Vorteil betonen Wohnmediziner immer öfter den positiven wohnpsychologischen Effekt von Holzfenstern.

Die Oberflächenwärme des natürlichen Materials, die einzigartige Farbwirkung und auch die Aufnahme und Abgabe von Luftfeuchtigkeit durch das Holz sorgen mit für ein angenehmes Wohnklima – und damit für eine angenehme Umgebung.

Logo