BPH » Presse » Archiv » Pressearbeit des BPH » 2014 » Januar 2014: Holz- und Holz-Alufenster » 

Holz- und Holz-Alufenster:

Ökologisch und ökonomisch erste Wahl beim Bauen & Sanieren!
Neue Broschüre für Entscheider vom Bundesverband ProHolzfenster


Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) hilft Entscheidern, die bei Bauvorhaben vor der Werkstoff-Frage stehen. Er hat eine neue Broschüre „Einblicke für Entscheider – Fakten und Argumente für Holzfenster und Holz-Alufenster“ aufgelegt. Die Broschüre vermittelt in kompakter Form, was für den Einsatz des nachhaltigen Werkstoffs Holz spricht und worum es bei der Entscheidung unter anderem geht: um den Schutz von Ressourcen und Klima, um den Erhalt von regionalen Arbeitsplätzen und um regionale Wertschöpfung.

Beim Bauen und Wohnen der Zukunft seien Holz- und Holz-Alu-Fensterkonstruktionen ohnehin nicht mehr wegzudenken, ist der BPH-Vorsitzende Eduard Appelhans überzeugt: „Ressourcen- und Klimaschutz erfordern das Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen, und dazu gehören auch die Fenster.“ Außerdem sei Holz das ideale Material für eine gesunde und inspirierende Wohnatmosphäre. Mit dem Denkmalschutz spricht er ein weiteres wichtiges Thema an: „Historische Innenstädte brauchen originalgetreue Materialien!“ Denn nur wenn Fenster und Türen aus Holz bei der Sanierung nicht durch Imitate aus Kunststoff ersetzt werden, bleiben echte Werte erhalten – und damit auch aus touristischer Sicht attraktiv.

Entscheider der öffentlichen Hand übrigens sind dem Werkstoff Holz gegenüber meist aufgeschlossen, wie BPH-Geschäftsführer Heinz Blumenstein berichtet. „Das erfahren wir regelmäßig bei unseren Veranstaltungen mit Politikern und Planern in der Verwaltung.“ Die neue Broschüre gibt auch ihnen schlagkräftige Argumente zur Auftragsvergabe an die Hand. Im Internet unter www.proholzfenster.de gibt es die Broschüre im Service-Bereich zum Download. Interessenten können sie auch als Printversion anfordern – per Telefon 06621 / 914896 oder per Email: info(at)proholzfenster.de


Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) gründete sich 1994 (damals  unter der Bezeichnung Initiative ProHolzfenster e.V.). Mitglieder sind derzeit rund 350 Fensterhersteller, Zulieferfirmen und Architekten, die vom hochwertigen Produkt Holzfenster und Holz-Alu-Fenster überzeugt sind. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, über die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs Holz im Fenster- und Türenbau zu informieren.

Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Zimmerstraße 79-80, 10117 Berlin
Zentrale Rufnummer 0700 / 47438835,
E-Mail info@proholzfenster.de, www.proholzfenster.de

Pressekontakt:
Friends PR, Ingrid Erne
Zeuggasse 7, 86150 Augsburg
Telefon 0821 / 420 99-95
ingrid.erne@friends-media-group.de

Logo

Fotos: Bundesverband ProHolzfenster. Abdruck bei Nennen der Bildquelle honorarfrei. Wir bitten um ein Belegexemplar an unsere Presseagentur.