BPH » Presse » Partner-News » 2010 » Juli 2010: FSC-Newsletter  » 

Die Nachrichten im Überblick:

1. Gipfeltreffen auf der Interforst 2010 - IG BAU-Bundesvorsitzender Wiesehügel trifft Vorsitzenden des FSC Deutschland Hussendörfer
2. FSC auf der Interforst 2010
3. EU-Parlament stimmt für Urwaldschutz - Holzhandelsgesetz verabschiedet
4. Gemeinsame Sache machen: Das Universitätsforstamt Sailershausen startet Gruppenzertifizierung
5. Marktanteil zertifizierter Forstprodukte wird auf 50 Milliarden Dollar ansteigen - UN-Studie kritisiert Umweltperformance von Unternehmen
6. FSC in Zahlen: 1111 Einträge in der Papierdatenbank www.fsc-paper.org
7. Legal beschaffen im Unternehmen: Neuer Online-Leitfaden gibt Hilfestellungen
8. Symposium Unternehmensberichte
9. Kurz notiert: Ökologischer Fußabdruck der größten Papierhersteller - WWF erstellt Index
10. Aktuelle FSC-Audits: Ausstehende Termine im Juli
11. FSC in Zahlen

1. Gipfeltreffen auf der Interforst 2010 - IG BAU-Bundesvorsitzender Wiesehügel trifft Vorsitzenden des FSC Deutschland Hussendörfer

| Quelle: FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V., IG BAU, BDF |

Bei einem Treffen zwischen dem Bundesvorsitzenden der IG BAU, Klaus Wiesehügel und dem Vorsitzenden des FSC Deutschland, Prof. Dr. Erwin Hussendörfer, am 15.07. auf der forstlichen Leitmesse Interforst in München, bekräftigten beide Organisationen ihre strategische Partnerschaft.

Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/newsletter/239/1459/

2. FSC auf der Interforst 2010

| Quelle: FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V.|

"Klug aus der Krise - was Forstunternehmer wissen müssen" - war der Titel des Forums, an dem der FSC auf der diesjährigen Interforst in München mitgewirkt hat. Die FSC-Zertifizierung ist ein Mittel für den Waldbesitzer seine Absatzmöglichkeiten zu verbessern. Aus Sicht des FSC Deutschland wird das Thema auf Seiten des Waldbesitzes weiter an Bedeutung gewinnen. Nicht umsonst befasst sich Hessen in einem Pilotprojekt ernsthaft mit der FSC-Zertifzierung des 340.000 ha großen Landeswaldes. In Nordrhein-Westfalen hat die neue Regierung das Thema aufgegriffen und wird für den Landeswald die FSC-Zertifizierung umsetzen. Forstunternehmer müssen sich also darauf einstellen, dass sie zunehmend im FSC-Wald tätig sein werden.

Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/newsletter/239/1465/

3. EU-Parlament stimmt für Urwaldschutz - Holzhandelsgesetz verabschiedet


| Quelle: WWF Deutschland, BBC News |

Illegaler Holzeinschlag und Handel mit Holz aus illegalen Quellen ist neben dem legalen Raubbau - eine der Hauptursachen für die Zerstörung von Wäldern weltweit. Nach über zehn Jahren zäher Verhandlungen wurde jetzt endlich ein überfälliges Holzhandelsgesetz vom EU-Parlament verabschiedet, das die Einfuhr illegaler Holzprodukte nach Europa verbietet. Wichtigster Punkt: so genannte Erstinverkehrsbringer müssen künftig Nachweise über die Herkunft der von ihnen verwendeten Hölzer erbringen.

Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/newsletter/239/1462/

4. Gemeinsame Sache machen: Das Universitätsforstamt Sailershausen startet Gruppenzertifizierung

| Quelle: FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. |

Es hält sich das Vorurteil, dass sich der FSC mit seinen Prinzipien und Richtlinien nicht für kleine oder mittlere Forstbetriebe eignet und deswegen für einen Großteil der Waldbesitzer in Deutschland nicht praktikabel ist. Das dem nicht so ist, zeigt das jüngste Beispiel des Universitätsforstamtes Sailershausen im bayerischen Unterfranken.

Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/newsletter/239/1466/

5. Marktanteil zertifizierter Forstprodukte wird auf 50 Milliarden Dollar ansteigen - UN-Studie kritisiert Umweltperformance von Unternehmen

| Quelle: UNEP, Süddeutsche Zeitung |

Der Artenschwund hat für die Menschheit ähnlich große Konsequenzen wie der Klimawandel, und beides hängt eng miteinander zusammen. Die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen auf dem globalen Wirtschaftsparkett wird sich zunehmend daran festmachen lassen, inwieweit sie ein umfassendes Management der Biodiversität und natürlichen Ressourcen zu einem Teil ihrer Geschäftspolitik machen. Unternehmen, die bei der Produktion und Verwendung von Holz- und Papierprodukten auf die FSC-Zertifizierung setzen, haben dabei große Marktchancen. Der Marktanteil zertifizierter Forstprodukte soll bis 2050 auf 50 Milliarden Dollar ansteigen. Dies prognostiziert eine aktuelle Studie des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP).

Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/newsletter/239/1457/

6. FSC in Zahlen: 1111 Einträge in der Papierdatenbank www.fsc-paper.org


| Quelle: FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. |

Bereits seit mehreren Jahren ist die FSC Papierdatenbank www.fsc-paper.org ein erfolgreicher Online-Marktplatz für FSC-zertifizierte Produkte aus dem Papier- und Printbereich. Mittlerweile sind 1111 zertifizierte Akteure aus dem deutschen und europäischen Papiersektor eingetragen.

Hinter dem Eintrag Nr. "1111" findet sich die B&W MEDIA-SERVICE Werbe- und Verlagsgesellschaft mbH aus Bochum, die am 13.07.2010 ihr FSC-Produktkettenzertifikat erhielt.

Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/newsletter/239/1460/

7. Legal beschaffen im Unternehmen: Neuer Online-Leitfaden gibt Hilfestellungen


| Quelle: WWF International, FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. |

Mit der Veröffentlichung eines Online-Leitfadens zur legalen und verantwortungsvollen Beschaffung stellt das Global Forest & Trade Network (GFTN) ein umfassendes Hilfsmittel für Unternehmen zur Verfügung, um die komplexen und sich schnell ändernden Gesetze und Bestimmungen zum Handel mit Holz- und Holzprodukten zu überblicken und einzuhalten.

Dabei wendet sich der Leitfaden an mittelständische und größere Unternehmen der gesamten Produktkette vom Verarbeiter über Importeure, Hersteller bis zum Groß- und Einzelhandel.

Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/newsletter/239/1464/

8. Symposium Unternehmensberichte

| Quelle: Fachverband der Medienproduktioner e.V., FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. |

Zum fünften Mal in Folge wendet sich das "Symposium Unternehmensberichte" insbesondere an Manager aus den Bereichen Investor Relations, Corporate Communication und Nachhaltigkeitsberichterstattung. Das diesjährige Symposium findet am 22. und 23. September 2010 in Frankfurt statt. Veranstalter ist der Fachverband der Medienproduktioner e.V. ; der FSC Deutschland ist unterstützender Verband.

Ehemalige Teilnehmer des "Symposiums Unternehmensberichte" können bis zu 50€ sparen, wenn Sie den Vorteilscode (EM1028) einlösen. Zusätzlich gilt bis 31.07. ein Frühbucherrabbatt von 10%.

Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/newsletter/239/1461/

9. Kurz notiert: Ökologischer Fußabdruck der größten Papierhersteller - WWF erstellt Index

| Quelle: WWF International |

Der WWF hat einen Index zur Umweltperformance der weltweit größten Papierhersteller erstellt. Dieser Index soll einerseits Unternehmen eine Plattform bieten, um ihr Umweltengagement transparent darzustellen. Andererseits bietet der Index Orientierung für andere Marktakteure bzw. Papierkonsumenten über den ökologischen Fußabdruck der Hersteller.

Weitere Informationen zum Index finden Sie hier.


Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/newsletter/239/1458/

10. Aktuelle FSC-Audits: Ausstehende Termine im Juli

| Quelle: Accreditation Services International |

Der FSC arbeitet transparent und veröffentlicht regelmäßig seine Audittermine sowie nachfolgend die entsprechenden Prüfberichte im Internet.

Im Juli werden folgende FSC-Audits stattfinden:

Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/newsletter/239/1463/

11. FSC in Zahlen


| Quelle: FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. |

Aktuelle Zahlen zur Entwicklung des FSC in Deutschland und weltweit.

Mehr unter: http://www.fsc-deutschland.de/infobox/

Logo